Jagd in Zeiten des Klimawandels

 

Unsere Wälder sind unverzichtbar für das Klima, den Erosions- und Wasserschutz, die Erholung und als Lieferant des ökologischen Rohstoffes Holz. Zudem sind Wälder von unverzichtbarer Bedeutung für die biologische Vielfalt, den Schutz verschiedenster Arten von Tieren und Pflanzen.

Die aktuellen ökologischen und wirtschaftlichen Waldschäden, verursacht durch Hitze und Trockenheit sind gravierend. Der Auf- und Umbau der Wälder hin zu einer vielfältigeren und dem Klimawandel besser angepassten Artenzusammensetzung, stellt alle Waldbesitzer vor große Herausforderungen die es, als Chance zu nutzen gilt.


Jäger tragen durch die Regulierung der Wildbestände ganz wesentlich zu einer naturnahen Waldentwicklung bei. Angepasste Schalenwildbestände ermöglichen es dem Wald aus eigener Kraft zu wachsen. Viele verschiedene Baumarten, entstanden aus den Samen der Mutterbäume wachsen in inniger Mischung und bilden so den Wald unserer Zukunft. Jägerinnen und Jäger ermöglichen durch ihren persönlichen Einsatz, die Erreichung der mit den Grundeigentümern und den Jagdbehörden vereinbarten Ziele.
Die jagdlichen Diskussionen sind geprägt durch viele verschiedene Sichtweisen und meist einseitigen Forderungen an andere Parteien, die zudem die alleinige Verantwortung zur Lösung des Wald-Wild Dialoges anderen zuweist. Die Zusammenhänge von Wald und Wild sind jedoch deutlich komplexer und erfordern eine Betrachtung vieler verschiedener Einflussgrößen und deren Auswirkungen.
Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen die aktuelle Diskussion in einem Fachgespräch Waldwirtschaft mit dem Schwerpunkt: Jagd in Zeiten des Klimawandels darstellen und mit Ihnen diskutieren.

Referenten:

Prof. Manfred Schölch, Professor für Waldbau und Waldwachstum an der Hochschule Weihenstephan Triesdorf

Dr. Klaus Pukall, Dipl. Forstwirtm Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Wald- und Umweltpolitik der TU München

Dr. Andreas König, Dipl. Forstwirt, Leiter der Arbeitsgruppe Wildtierökologie und Wildtiermanagement an der TU-München

Nikolaus Urban, Vorsitzender der „Bauernjäger“, einer Interessengemeinschaft von Jägern und Waldbesitzern, die praxisorientiert jagen

Andreas Thiermeyer,  Berufsjäger am BaySf Forstrevier Oberammergau

 

 

Hier finden Sie alle unsere Videos zu diesem Thema auf unserem Youtube-Kanal

 

 

 

 

 

SAFE THE DATE

04. Dezember 2021, 12.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Mitgliedersversammlung der SDW Bayern inkl. Neuwahlen des Vorstandes

Programm folgt zeitnah

Ort: Veranstaltungsaal, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung Landwirtschaft und Forsten

 

NEWSLETTER ANMELDUNGAbonnieren Sie hier unseren  Newsletter!

Mitmachen! Komm in unsere Arbeitskreise!

Werden Sie >> Mitglied bei der SDW Bayern, oder unterstützen Sie unsere gemeinnützige Arbeit für den Wald und die Natur mit einer >> Spende. Engagiere dich in unseren Arbeitskreisen.Klimakönner

 
 
Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft