ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK BEDROHTER WALD WALDWISSEN

Waldklassenzimmer Traunstein

„Komm wir gehen in den Wald“ – „Schlaue Füchse“ eröffnen erstes Waldklassenzimmer in Bayern

Das ist Motto der 24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c der Ludwig-Thoma-Grundschule in Traunstein. Nach einer gut einjährigen Planungsphase wurde am 11.10.2018 der Schulwald im Bürgerwald der Stadt Traunstein eröffnet. Dabei werden die Kinder einmal pro Woche ihren kompletten Unterrichtstag im Wald verbringen. Dieses Projekt ist das erste seiner Art in ganz Bayern.

Zu Beginn der Eröffnung wurden unter der Anleitung von Stadtförster Fischer mit Hilfe der Kinder fünf Tannen, eine Eibe und eine Stechpalme gepflanzt. Fischer betonte dabei die Notwendigkeit des Waldumbaus in Zeiten des Klimawandels. Nach den Grußworten des Oberbürgermeisters Christian Kegel, der Vorsitzenden der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Tanja Schorer-Dremel und Dr. Gerhard Enders vom Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan bedankte sich die Initiatorin des Waldklassenzimmers Frau Kammermeier für die fachliche und finanzielle Unterstützung zur Umsetzung dieses Projekts.

Als Lehrerin der Waldklasse, zeigt sie, dass es in diesem Waldklassenzimmer an nichts mangelt. So gibt es eine Pausenklingel, die in diesem Fall durch das aneinanderschlagen zweier Buchenstöcke erklingt. Als Tafel dienen Schnüre die zwischen den Bäumen gespannt sind. Für die verschiedenen Fächer, wie Mathematik, Lesen und Schreiben, werden von den Lehrkräften auch Naturmaterialien des Waldes verwendet. So üben die Kinder mit Ton aus dem vorhandenen Boden das Schreiben oder lernen die Zahlen mit den Ästen der Bäume. Auch eine Toilette mit zwei getrennten Waschbecken und ökologischer Seife aus Aktivkohle gibt es im Waldklassenzimmer.

Am Ende der Veranstaltung wurde das Klassenzimmer von Pfarrvikar Zirkelbach feierlich gesegnet.